Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB - SC Rist Wedel 65:62

23.10.2017

 Bild: Frank Grunwald

Die Baskets Akademie Weser-Ems /Oldenburger TB hat den zweiten Saisonsieg in der ProB gefeiert und die Bilanz auf 4:6 Punkte verbessert. Beim 65:62-Erfolg zeigten die Oldenburger vor allem in der Defensive eine hervorragende Vorstellung.

Die Gäste waren mit der mit Abstand besten Offensive der Liga nach Oldenburg angereist, mussten sich aber der besten Defensivleistung der Baskets Akademie in dieser Spielzeit beugen. Nur 30 Prozent Wurfquote erlaubten die Oldenburger und konnten so den wichtigen Erfolg feiern. In der Offensive konnte sich Headcoach Artur Gacaev auf vier Akteure stützen, die zweistellig punkteten.  Haris Hujic und Robert Drijencic erzielten 12 Punkte, Marko Bacak steuerte 11 Zähler und Marcel Keßen erreichte 10 Punkte.

Von Beginn an taten sich beide Mannschaften in der Offensive schwer. Nach sechs Minuten Spielzeit stand es 8:6 für die Gäste, die sich anfangs immer wieder zweite Chancen sicherten. Zum Ende des ersten Viertels stellte Fabian Strauß aus der Distanz auf 13:12 für Wedel.

Im zweiten Abschnitt kamen dann auch die Schützen der Oldenburger besser in Fahrt. Robert Drijencic traf aus der Distanz zum 20:17. Marcel Keßen erhöhte mit vier Punkten in Serie auf 24:17. Den knappen Vorsprung verteidigte die Baskets Akademie bis in die Halbzeit (31:27).

Die Partie blieb ausgeglichen, die Gäste ließen weiter viele Gelegenheiten an der Freiwurflinie liegen (58 Prozent Trefferquote). Haris Hujic traf kurz vor Ende des dritten Viertels aus der Distanz zum 43:39 für die Oldenburger, die den Gästen mit wechselnder Verteidigung und hoher Intensität Probleme bereiteten.

Ein Dreier von Robert Drijencic ließ den Abstand im Schlussviertel auf sechs Zähler anwachsen (53:47), Wedel aber konterte und glich mit nach einem Dunk von Marius Behr knapp fünf Minuten vor dem Ende aus. Für die Vorentscheidung sorgte dann Haris Hujic mit einem langen Dreier zum 62:58, die Baskets Akademie brachte diesen Vorsprung über die Zeit.