Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Neue Fanblock-Tribüne sorgt für Begeisterung

14.11.2017

Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Fans der EWE Baskets Oldenburg standen bei der Partie gegen die GIESSEN 46ers im Mittelpunkt. Im Glanz einer Choreografie zum zehnjährigen Bestehen des Oldenburger Fanclubs Thunderstorm Oldenburg feierte die neue Fanblock-Tribüne in der Großen EWE Arena Premiere. In einer gemeinsamen Anstrengung hatten die „Möglichmacher“ EWE, LzO, Öffentliche Oldenburg, CEWE, Weser-Ems-Halle und die EWE Baskets Oldenburg die neue Tribüne ermöglicht.

Welche Bedeutung die Unterstützung des Fanblocks für die EWE Baskets Oldenburg hat, war am vergangenen Samstag bei der Partie gegen die GIESSEN 46ers zu spüren, als der Fanclub Thunderstorm Oldenburg mit einer Choreografie, die an das zehnjährige Bestehen erinnerte, für Gänsehaut sorgte. Für Vorfreude hatte bei den Fans in den Tagen zuvor aber nicht nur die Choreo, sondern vor allem die Premiere des neuen Fanblocks gesorgt.

Die EWE Baskets Oldenburg hatten in Absprache mit dem Fanclub und in Zusammenarbeit mit den weiteren „Möglichmachern“ in einem intensiven Prozess an der Realisierung einer Lösung gearbeitet, die stärker an die Bedürfnisse der Fans angepasst ist und deutliche Verbesserungen bedeutet. So wurde die Tiefe der einzelnen Stufen verringert, damit der Fanblock steiler ansteigt und sich die Sicht verbessert. Zudem steigern Wellenbrecher das Sicherheitsgefühl.

Bereits bei der Premiere sorgte die neue Fanblock-Tribüne dann auch für Begeisterung bei den Fans, wie Jannik Wiggers-von Staa, Vorsitzender von Thunderstorm Oldenburg e.V. bestätigt: „Vier Jahre nach dem Umzug in die Große EWE Arena haben wir als Fanszene endlich einen Fanblock, der uns ein heimisches Gefühl gibt. Die neuen Sichtverhältnisse und die durch die Wellenbrecher entstandene Sicherheit führen merklich dazu, dass eine neue Support-Lust entsteht. Schon nach dem ersten Spiel wird klar, was für eine deutliche Verbesserung dies für alle Fans ist. Dafür wollen wir uns bei den „Möglichmachern“ für ihre großartige Unterstützung bedanken. Zudem bedanken wir uns beim Beirat der EWE Baskets und allen, die dieses Thema so intensiv verfolgt haben. Wir wollen nun diesen Schwung in die beiden kommenden Spiele und den Rest der Saison mitnehmen und den Fanblock zum Beben bringen.“