Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Kinderklinik Oldenburg: EWE Baskets zaubern Lachen auf Kindergesichter

02.11.2017

 Foto: Ulf Duda / fotoduda.de

Diese Szene war dem Geburtstagskind vorbehalten: Karsten Tadda nimmt Anlauf und muss für den Dunking aber nicht allzu hoch abheben - der Basketballkorb im dritten Stock der Kinderklinik Oldenburg war auf kinderfreundliche Höhe eingestellt.

 

Noch am Abend zuvor war der Weg zum Korb für Tadda und seine Teamkollegen gegen das spanische Spitzenteam aus Murcia nicht ganz so leicht. Die Zuschauer in der EWE Arena riss es nach dem unerwartet deutlichen Sieg der EWE Baskets Oldenburg von den Sitzen - nach dem Erfolg in der Basketball Champions League flogen Rickey Paulding und Co. keine 17 Stunden später erneut die Herzen zu.

 

Mit zahlreichen Geschenktüten im Gepäck sowie Freikarten für Heimspiele in der EWE Arena haben die EWE Baskets am Donnerstag der Kinderklinik Oldenburg einen Besuch abgestattet.

 

Ein ganzer Parcours an Spielen von Billardtisch bis Speedhockey war aufgebaut und die Kleinen konnten sich mit den Großen messen. Am Süssigkeiten-Buffet bedienten sich nicht nur die Kinder. Head Coach Mladen Drijencic drückte an diesem Tag mit einem Lächeln ausnahmsweise beide Augen zu, wenn einer seiner Spieler mal nach einem Schokoriegel griff.

 

Dr. Constanze Kathan-Selck, im Klinikum Oldenburg für Kooperationen und internationale Beziehung verantwortlich, hatte mit ihren Mitarbeiterinnen ein Quiz ausgearbeitet: Kinder und ihre Eltern hatten die Möglichkeit, mit Fragen zu Trikotnummern, Körpergrößen und gewonnenen Titeln die Basketball-Stars vom deutschen Vize-Meister zu löchern und so auf lockere Art und Weise Small Talk zu halten.

 

„Es ist schön zu sehen, wie gut die Kinder hier aufgehoben sind“, sagte Nationalspieler Karsten Tadda, der am Donnerstag seinen 29. Geburtstag gefeiert hat. „Ich bin selbst Vater und freue mich, wenn wir den Kleinen hier in der Klinik ein Lachen auf das Gesicht zaubern können.“ Assistant Coach Mauricio Parra sowie Bryon Allen, Rasid Mahalbasic und Brad Loesing besuchten zudem die Kinderkrebsstation.

 

„Die Gesundheit ist das wichtigste im Leben und wir hoffen, dass wir den kleinen Patienten ein wenig Mut machen konnten. Wir sind sehr dankbar, dass wir hierher kommen dürfen, um mit den Kindern ein paar schöne Stunden zu erleben“, sagte Mladen Drijencic zum bereits zweiten Besuch in der Kinderklinik. Letztes Jahr war der Basketball-Trainer mit seinen Spielern in der Vorweihnachtszeit da - und es wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein.