Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

JBBL-Team will zweiten Heimsieg in Serie

12.01.2018

Bild: Erik Hillmer

Den nächsten Heimerfolg strebt das Oldenburger JBBL-Team am Sonntag (15 Uhr) an. Dann ist der Bramfelder SV von 1945 zu Gast in der Haarenuferhalle.

Während die NBBL wegen des Allstar-Games in Göttingen pausiert, stehen die Talente der JBBL auch an diesem Wochenende auf dem Parkett. Die Mannschaft von Headcoach Maxim Hoffmann will dabei trotz einiger Personalsorgen wegen Verletzungen und Krankheiten an die aufsteigende Form der letzten beiden Spiele anknüpfen. 

Zuletzt hatten die Oldenburger zunächst gegen Rostock gesiegt und dann nur knapp bei den Phoenix Hagen Youngsters verloren. Überragender Mann war dabei jeweils Moritz Treydel, der auch im Saisonverlauf mit 14,9 Punkten, 10,6 Rebounds und 3,6 Steals starke Werte auflegt. Jovan Savic überzeugte zuletzt im NBBL-Trikot mit 20 Punkten und könnte am Wochenende wieder für die JBBL auf dem Parkett stehen.

Gegen den Bramfelder SV soll nun der zweite Heimsieg in Serie gelingen, unterschätzen sollten die Oldenburger ihren Gegner aber nicht. Am vergangenen Spieltag feierten die Hamburger ihren deutlichsten Saisonsieg, besiegten die EBC Rostock Junior Talents mit 76:62. Zudem verlief bereits das Hinspiel komplett ausgeglichen. Erst in der Verlängerung setzte sich die Baskets Akademie mit 78:77 durch.

Zwei Akteure tragen die Gäste offensiv: Angelos Kaperonis erreicht 15,1 Punkte im Schnitt. Lasse Fuhrken erzielt 14,8 Zähler und 8,6 Rebounds pro Partie.

Stimme zum Spiel:

Maxim Hoffmann (Headcoach): „Bramfeld hat sich sehr gut entwickelt, hat sich gefunden und ist in der Liga angekommen. Wir wollen in eigener Halle ein gutes Spiel machen. Wenn uns das gelingt, können wir das Spiel  gewinnen. Wir wollen druckvoll verteidigen, so dass sich aus guter Defensive auch ein besserer offensiver Rhythmus ergibt. Unsere Personalprobleme sind für die anderen Spieler eine gute Chance, sich zu zeigen.“