Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Energie aus dem Derby mit nach Wolfenbüttel nehmen

17.11.2017

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Auf den Derbysieg gegen die Artland Dragons folgt für die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB die Partie gegen die MTV Herzöge Wolfenbüttel. Am Sonntag (17 Uhr) heißt es dann die Energie vom Heimsieg mit in die Partie zu nehmen.

Das Derby gegen die Artland Dragons wird für die Oldenburger ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Beim 76:56-Erfolg über die Dragons dominierten die Baskets Akademie das Spiel über unglaublichen Teamgeist und viel Energie. Problembereiche wie das Rebounding oder die offensive Effektivität, konnten kompensiert werden. Die Mannschaft von Headcoach Artur Gacaev dominierte unter den Brettern (41:30 Rebounds) und legte gute Wurfquoten (45 Prozent aus dem Feld) auf.

Damit schoben sich die Oldenburger auf den sechsten Platz vor. Zwei weitere Erfolge in den verbleibenden Spielen der Hinrunde gegen Wolfenbüttel und Cuxhaven würden einen Rang in den Playoffs festigen.

Unterschätzen sollte man die punktgleichen Gastgeber allerdings nicht, die zuletzt zwei Erfolge in Serie feierten und dabei auch die Artland Dragons besiegten. Dabei zählt die Offensive zur Spitze in der ProB, Probleme offenbart Wolfenbüttel in der Defensive. 82,4 abgegebene Punkte im Schnitt bedeuten einen Platz im unteren Drittel. Gleichwohl haben die Herzöge drei von vier Heimspielen gewonnen.

Topscorer des Team ist Demetrius Ward, der bereits seit einigen Jahren als Spielgestalter Regie führt und 17,2 Punkte im Schnitt spielt. Da der Kooperationspartner aus Braunschweig wie die EWE Baskets bereits am Samstag spielt, dürfte es auch zum Duell zwischen zwei der großen deutschen Big-Man-Talente kommen. Lagerpusch erzielte bisher 15,8 Punkte und 4,8 Rebounds im Schnitt.