Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Auf Sardinien zurück in die Erfolgsspur

17.10.2017

Brad Loesing steht am 2. BCL-Spieltag mit den EWE Baskets vor einer schweren Aufgabe (Foto: Ulf Duda/fotoduda.de)

Zum Abschluss des Mammutprogramms mit fünf Spielen in zehn Tagen treten die EWE Baskets Oldenburg auf Sardinien an. Am zweiten Spieltag der Basketball Champions League treffen die Oldenburger dort am Mittwoch auf Dinamo Sassari (Tipoff 20.30 Uhr, Live-Übertragungen auf den Streaming Plattformen www.dazn.com und www.livebasketball.tv)

 

Ausgangssituation:

Auf drei souveräne Siege zum Saisonstart folgten für die EWE Baskets zuletzt drei Niederlagen. Während in den Spielen gegen Krasnoyarsk und medi bayreuth letztlich ein Ballbesitz über Sieg und Niederlage entschied, war das Oldenburger Team am Sonntag in München chancenlos.

 

Der Mannschaft von Headcoach Mladen Drijencic fehlte Intensität und Energie in der Verteidigung. Den deutlich tiefer besetzten Bayern war die Belastung der sich häufenden Spiele kaum anzumerken, während die Oldenburger auch durch Verletzungen bedingt aktuell nicht mit einer großen Rotation arbeiten können.

 

Um zumindest die Reisestrapazen zu reduzieren, verzichteten die EWE Baskets am Sonntag auf die Rückkehr nach Oldenburg, sondern machten sich bereits am Montag von München aus über Mailand auf den Weg nach Sardinien.

 

Die Oldenburger werden nach den ersten sechs Partien auch an ihrer Verteidigung arbeiten wollen. 82,4 Punkte geben die EWE Baskets im Schnitt ab, kassierten auch im ersten Spiel der Basketball Champions League über 80 Punkte. Aggressivität und Intensität sollen ein höheres Level erreichen, zudem können auch noch nicht alle Abläufe aufeinander abgestimmt sein.

 

 

Der Gegner: 

 

Dinamo Sassari

Ein italienisches Spitzenteam empfängt die EWE Baskets am Mittwoch. Sassari etablierte sich in den vergangenen Jahren im oberen Bereich der Tabelle. Seit dem Aufstieg wurden sieben Playoff-Teilnahmen in Serie erreicht. 2015 gelang der Gewinn der Italienischen Meisterschaft, in den Jahren 2014 und 2015 zudem der Pokalsieg. Gleichzeitig durfte Sassari in den letzten Jahren viel Erfahrung in Euroleague, Eurocup und in der Basketball Champions League sammeln. Dort erreichten die Italiener im vergangenen Jahr das Viertelfinale.

 

Auch in der aktuellen Spielzeit verfügt Sassari wieder über einen namhaft besetzten Kader und dürfte als einer der Favoriten der Basketball Champions League gelten. Mit William Hatcher und Rok Stipcevic führen zwei extrem erfahrene Guards das Team. Shooting Guard Scott Bamforth überzeugte in der vergangenen Saison in Spanien. Aus der BBL wechselte mit Dyshawn Pierre einer der stärksten Forwards zu den Italienern, die in Achille Polonara zudem einen der besten Italiener der Serie A in ihrem Kader wissen. Der 2,11 Meter große Kroate Darko Planinic verfügt trotz seiner erst 26 Jahre über Erfahrung bei großen europäischen Teams.

 

In der laufenden Saison heben sich zwei Akteure von ihren Teamkollegen ab: Levi Randolph erzielte am ersten BCL-Spieltag gleich 27 Punkte, während der extrem athletische Shawn Jones in der Serie A bisher ein Double-Double (15 Punkte, 12,7 Rebounds) auflegt.

 

In der italienischen Liga steht Dinamo Sassari bisher bei zwei Siegen und einer Niederlage. Zum Auftakt der Basketball Champions League gab es eine knappe Niederlage bei Pinar Karsiyaka.

 

Die bisherigen Duelle: In der Saison 2013/2014 standen sich beide Teams bereits im Eurocup gegenüber. Dabei mussten die EWE Baskets zwei Niederlagen hinnehmen. Zunächst verloren die Oldenburger vor den eigenen Fans mit 77:96. Das Rückspiel auf Sardinien ging mit 74:82 verloren.