Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Akademie Weser-Ems e.V.: Neuer Vorstand und neuer Vereins-Name

31.05.2018

 Der neue Vorstand mit Vereins-Gründungsmitglied Gerold Lange (Mitte): Uwe Meiners (l.), Reina Becker (2.v.l.), Klaus Kertscher (2.v.r.), Hermann Schüller (r.)

Auf einer außerordentlichen Sitzung hat der Baskets Akademie Weser-Ems e.V. eine Weichenstellung für die Zukunft vorgenommen. Am Mittwochnachmittag haben die Mitglieder einen neuen Vorstand gewählt und darüber hinaus beschlossen, den Vereins-Namen zu ändern.

 

Neuer Vorsitzender des Vorstands wird Prof. Dr. Uwe Meiners, der Klaus Kertscher auf dieser Position folgt. Meiners, ehemaliger Basketballer der TSG Westerstede und von 1996 bis ins Frühjahr 2018 Direktor des Museumsdorfes Cloppenburg, wurde von den Mitgliedern einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.

 

„Ich freue mich sehr, dass Uwe Meiners mein Nachfolger wird. Es könnte keinen besseren für dieses Amt geben“, so Klaus Kertscher, der zukünftig als Jugendwart im erweiterten Vorstand fungiert.

 

„Die Förderung von Jugendlichen aller Schichten und Kulturen ist unsere Kernaufgabe“, sagte Meiners in seiner Antrittsrede. „Die Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen ist hierbei von zentraler Bedeutung - wie man bereits bei unserem Integrations-Projekt StreetBaskets4Life sehen kann.“

 

In den erweiterten Vorstand wurde zudem Reina Becker gewählt. Die Diplom-Kauffrau und Steuerberaterin aus Westerstede und ehemalige Zweitliga-Spielern des DJK Würzburg wurde einstimmig zum Vorstandsmitglied mit Schwerpunkt Steuern und Finanzen gewählt.

 

Neben der Wahl eines neuen Vorstands war die Umbenennung des Vereins das zweite große Thema. Aus dem „Baskets Akademie Weser-Ems e.V.“ soll - so lautet der einstimmige Beschluss - der „Baskets4Life e.V.“ werden.

 

„Mit diesem Schritt soll eine deutlichere Trennung zwischen dem gemeinnützigen Verein und dem Leistungssport orientierten Nachwuchsbereich mit den Teams in der ProB, der NBBL und JBBL erreicht werden. Das ist mit dem alten Namen immer ein wenig schwierig gewesen, das auch nach außen hin zu vermitteln“, so Hermann Schüller, der weiterhin als 2. Vorsitzender im Vorstand bleibt.