Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Vorzeitiger Playoff-Einzug: Sieg bei Schalke 04 und Schützenhilfe nötig

16.02.2018

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Bereits am Freitag (20 Uhr) geht die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB in den vorletzten Spieltag der Hauptrunde. Mit einem Sieg bei Schalke 04 würden die Oldenburger einen großen Schritt in Richtung Einzug in die Playoffs machen, der abhängig von den anderen Begegnungen bereits am Samstag feststehen könnte.

Ausgangssituation: 

In den vergangen beiden Partien belohnte sich die Baskets Akademie Weser-Ems für die gute Entwicklung der letzten Wochen und die immer stärkere Bindung im Team. Mit den starken Siegen bei Rist Wedel und gegen Rostock gelang es den Oldenburgern eine Situation zu schaffen, in der das sportliche Schicksal wieder in den eigenen Händen liegt.

Selbst ein vorzeitiger Playoff-Einzug am vorletzten Spieltag ist bereits möglich. Voraussetzung dafür ist ein Erfolg bei Schalke 04. Sollte am Samstag zusätzlich Wedel in Rostock verlieren, wären die Oldenburger wegen des gewonnenen direkten Vergleichs mit Wedel nicht mehr aus den Playoffs zu verdrängen. Auch ein möglicher Dreiervergleich mit Itzehoe und Wedel würde die Baskets Akademie unter die besten achten Teams führen. Klar ist auch: Unabhängig vom Ergebnis würde auch ein Sieg über Itzehoe am letzten Spieltag die Playoffs garantieren. Gleichwohl will die Mannschaft um Headcoach Artur Gacaev gleich die erste Chance nutzen.

Erfreulich ist dabei, dass die Baskets Akademie wegen den spielfreien EWE Baskets alle fitten Akteure aus dem Kader bei Schalke 04 auf das Parkett bringen kann. Bereits am vergangenen Wochenende kehrte Marcel Keßen zurück, überzeugte dabei mit 10 Punkten und sieben Rebounds.

Der Gegner:

Bei Schalke 04 wartet auf die Oldenburger allerdings eine ganz schwere Aufgabe. Mit 15 Erfolgen aus 20 Partien sind die Gastgeber Tabellenführer und vor allem vor den eigenen Fans eine Macht. Einzig Rostock konnte beim besten Heimteam der Liga gewinnen.

Während es für die Baskets Akademie noch um den Einzug in die Playoffs geht, wollen die Schalker ihren ersten Tabellenplatz im Duell mit den Artland Dragons verteidigen und benötigen daher am Freitag ebenfalls einen Erfolg.

Die Stärke der Gastgeber liegt klar unter dem Brett, nur die Itzehoe Egales rebounden besser, während Schalke 04 aus der Distanz nur auf eine Trefferquote von 28,1 Prozent kommt. Spielmacher Courtney Belger ist mit 17,4 Punkten, 5,1 Rebounds und 4,2 Assists der stärkste Akteur des Tabellenführers. Dazu kehrt Center Randall Slawson nach einer Fingerverletzung  (12,1 Punkte, 8 Rebounds) ins Team zurück. Neben Belger und Slawson punkten Shawn Gulley (15,9 Punkte, 7,3 Rebounds) und Patrick Carney (11,4 Punkte) zweistellig.

Stimme zum Spiel: 

Artur Gacaev (Headcoach): „Die Aufgabe beim Tabellenführer ist natürlich extrem schwer und wir haben nichts zu verlieren. Mein Team hat sich aber noch einmal entwickelt. In den vergangenen Wochen spielen wir auf einem hohen Niveau.“