Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Artland Dragons - EWE Baskets Oldenburg 71:58

04.12.2017

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB hat in der zweiten Derby-Auflage der Saison eine Niederlage hinnehmen müssen. Am Sonntag erwiesen sich die Dragons beim 58:71 als zu stark für das Oldenburger ProB-Team.

Damit setzte sich vor 2207 Zuschauern in der Artland Arena dieses Mal der Favorit verdient durch, der sich im zweiten Viertel absetzte und die Kontrolle in der Folge nicht mehr abgab. Die jungen Oldenburger konnten die Ausfälle von Philip Zwiener und Marcel Keßen nicht kompensieren, Haris Hujic stand zudem nur wenige Minuten auf dem Parkett, nachdem der Guard in vergangenen zwei Wochen hatte krankheitsbedingt pausieren müssen.

Besonders am Brett erwiesen sich die Gastgeber als stärker, trafen 49 Prozent aller Versuche aus Nah- und Mitteldistanz. Oldenburg hingegen verwandelte in Korbnähe nur 35 Prozent der Versuche. Zudem verloren die Gäste das Reboundduell, erlaubten den Gästen elf Offensivrebounds. Topscorer der Baskets Akademie wurde Marko Bacak mit 15 Punkten, Kevin Wohlrath erreichte elf Punkte und sechs Rebounds, auch Christian Jones scorte am Ende zweistellig (10).

Die Gäste hatten gut begonnen, führten schnell 6:0 und kamen vor allem über Marko Bacak zum Erfolg. Als Piet Niehus aus der Distanz zum 16:10 traf, sollte dies die höchste Oldenburger Führung der Partie bleiben. Der starke Pierre Bland (16 Punkte, neun Rebounds, sieben Assists), vollendete einen 9:0-Lauf der Gastgeber zur 19:16-Führung nach zehn Minuten.

Bis zum 23:23 blieb die Partie ausgeglichen, dann starteten die Gastgeber den vorentscheidenden Lauf. Andre Calvin und Pierre Bland übernahmen für ihr Team, das nach einem Dreier von Bland mit 36:26 führte und diesen Vorsprung mit in die Kabine nahm.

Ein verpasster Start in das dritte Viertel ließ den Oldenburger Rückstand dann teilweise auf 18 Punkte steigen, erst zwei Dreier von Kevin Wohlrath brachte die Gäste wieder einigermaßen in die Partie (48:36).

Im letzten Abschnitt war es dann erneut der starke Calvin, der alle Oldenburger Hoffnungen auf ein Comeback zerstörte (59:42). Der Vorsprung wuchs auf über 20 Punkte, die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB aber zeigte Moral. Den verdienten Sieg der Gastgeber konnten aber auch gute letzte Minuten nicht verhindern.

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Headcoach): „Es war klar, dass diese Partie mit der Personalsituation und einer problematischen Trainingswoche schwer für uns werden würde. Wir haben gut angefangen, dann haben die Dragons aber die Kontrolle übernommen. Wir haben uns trotz des Rückstands nicht aufgegeben, der Sieg der Gastgeber war allerdings absolut verdient.“