2:0! Offensiv-Spektakel bringt Matchball

vom .

Mit einer überzeugenden Vorstellung haben sich die EWE Baskets Oldenburg den Matchball in der Viertelfinal-Serie gegen medi bayreuth erspielt. Vor 6.000 Zuschauern in der großen EWE Arena zeigten die Oldenburger schönen Offensivbasketball und die nötige Playoff-Intensität. Nach dem 102:90-Erfolg ist nun bereits am Sonntag (15 Uhr) in Bayreuth der Einzug in das Halbfinale möglich.

Playoff-Pressekonferenz: "Kriegen den Sieg nicht geschenkt!"

vom .

Spannung und Vorfreude auf das Spiel am Dienstag (18.30 Uhr) war bei Verantwortlichen der EWE Baskets Oldenburg auf der Playoff-Pressekonferenz am Montagnachmittag spürbar. Am Tag vor dem zweiten Spiel der Serie gegen medi bayreuth stellten sich der geschäftsführende Gesellschafter der EWE Baskets Hermann Schüller, der sportliche Leiter Srdjan Klaric, Headcoach Mladen Drijencic und Kapitän Rickey Paulding im Fanblock der großen EWE Arena den Fragen der Journalisten. Wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst.

Playoff-Fight: 87 Prozent glauben an Halbfinal-Einzug!

vom .

Ganz Oldenburg vereint am Dienstag (18.30 Uhr) ein Ziel: Mit einem Sieg über medi bayreuth im zweiten Spiel könnten die EWE Baskets Oldenburg dem Einzug ins Halbfinale ganz nahe kommen. Dann würde ein weiterer Erfolg aus bis zu drei Spielen für die nächste Runde reichen.

Chris Kramer zum besten Point Guard der Saison gewählt!

vom .

Während die EWE Baskets Oldenburg um den Einzug in das Playoff-Halbfinale kämpfen, veröffentlicht die easyCredit BBL die Auszeichnungen für die besten Spieler des Jahres. Dabei wurde Chris Kramer von Trainern, Kapitänen und Medienvertretern ins All-First-Team und damit zum besten Point Guard der Liga gewählt. Rickey Paulding und Brian Qvale stehen im All-Second-Team.