„Kapitän“ Rickey Paulding bleibt an Bord der EWE Baskets

vom .

2016 02 02 Rickey 1

Rickey Paulding bleibt das Gesicht der EWE Baskets. Der Kapitän des deutschen Pokalsiegers 2015 und der Club aus der Beko Basketball Bundesliga einigten sich auf die Verlängerung des Vertrages bis Sommer 2017. Der 33-Jährige wird damit in der kommenden Saison seine zehnte Spielzeit im Trikot der Oldenburger bestreiten.

Mit den EWE Baskets war Paulding 2009 Deutscher Meister geworden; in der 3:2-Finalserie gegen die Telekom Baskets Bonn wurde er damals zum „Most Valuable Player“ (MVP) gewählt. Für die EWE Baskets erzielte er 4426 Punkte in bislang 342 Bundesliga-Spielen.

Ein eindeutiges Bekenntnis eines herausragenden Spielers an einem starken Standort: Rickey Paulding ist bei den EWE Baskets nicht mehr wegzudenken. Der 1,96 m große Modellathlet ist gleichzeitig Gesicht des Clubs und verlängerter Arm von Cheftrainer Mladen Drijencic auf dem Platz. Wer ihn zuletzt beim Eurocup-Heimsieg gegen PAOK Thessaloniki erlebte, kann kaum glauben, dass der dreifache Familienvater im Oktober 34 Jahre alt wird.

„Es ist für uns eine große Freude, dass Rickey Paulding ein weiteres Jahr für die EWE Baskets spielen wird“, stellt Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter des Oldenburger Clubs, fest. „Seit 2007 gehen wir gemeinsam einen überaus erfolgreichen Weg. Rickey gilt in der ganzen Liga als integrer Spieler und fairer Sportsmann, der auf dem Court gerade seinen zweiten oder dritten Frühling erlebt. „Rickey Paulding ist entscheidend für die Identität unseres Clubs. Er lebt komplett unsere Werte: Teamgeist, Fleiß, Bodenständigkeit und Bescheidenheit“, sagt der Chef der EWE Baskets. Gemeinsam mit seiner Frau Kara und den drei Kindern ist die sympathische Familie aus „Pauldingburg“ nicht mehr wegzudenken.

Sehr erfreut über die Vertragsverlängerung zeigt sich auch Sportmanager Srdjan Klaric. „Jede Mannschaft der Beko BBL wäre glücklich, einen Spieler wie Rickey Paulding in ihren Reihen zu haben. Auch über die lange Zeit bei den EWE Baskets bringt er immer noch dieselbe Leidenschaft und Intensität aufs Parkett wie am ersten Tag.“ Und Klaric muss es wissen, waren beide doch Bestandteil des Kaders, der in der Saison 2008/2009 unter Headcoach Predrag Krunic und Assistant Coach Srdjan Klaric überraschend Deutscher Meister wurde.

Rickey Paulding, geboren am 23. Oktober 1982 in Detroit, spielte für die University of Missouri und wurde beim NBA Draft im Jahr 2004 an 54. Stelle von den Detroit Pistons ausgewählt. Nach einer Spielzeit bei Hapoel Jerusalem (2004/2005) folgten Stationen in Frankreich bei ASVEL Lyon-Villeurbanne sowie BCM Gravelines, bevor der schussstarke Allrounder im Sommer 2007 den Weg nach Oldenburg fand.

Text: Oliver Schulz/EWE Baskets Oldenburg
Bild: Ulf Duda/fotoduda.de