EWE Baskets als Leuchtturm des Nordwestens

vom .

2015 12 14 Mafo

Nicht nur sportlich spielen die EWE Baskets Oldenburg national seit mittlerweile 15 Jahren ganz oben mit; der Club aus der Beko Basketball-Bundesliga ist zugleich Aushängeschild seiner Sponsoren und Magnet des Veranstaltungsortes EWE Arena und der Stadt Oldenburg. Das ist die Kernbotschaft der aktuellen Evaluation des com.X Institut Bochum über das Sponsoring-Engagement mit Blick auf die beiden EWE Arenen und den Hauptnutzer EWE Baskets.

Im Zuge der Eröffnung der großen EWE Arena hat EWE bereits im Jahr 2014 eine Online-Marktforschung gestartet, die grundlegende Daten zur Bekanntheit und Nutzung der Hallen in der norddeutschen Bevölkerung generiert hat. Im Auftrag von EWE, gemeinsam mit den Partnern Weser-Ems Hallen (WEH) und EWE Baskets Oldenburg, wurde diese Marktforschung nun erweitert und spitzer zugeschnitten, insbesondere sollten erstmals empirische Grundlagen zu aktiven Besuchern wie auch potenziellen Gästen für den Besuch der Heimspiele der EWE Baskets generiert werden.

Basketball ist im Nordwesten vor allem ein Sport für jüngere Männer und Frauen mit hoher Bildung (Abitur bzw. Studium 62 Prozent), bestätigt die Studie frühere Erhebungen. Entsprechend ist das Baskets-Sponsoring durch EWE bei Männern (59 Prozent) im Alter zwischen 14 und 29 Jahren (64 Prozent) sowie bei Menschen, die in Haushalten mit drei und mehr Personen leben (63 Prozent) bekannter als bei Älteren bzw. geringer Gebildeten.

Die Sponsoring-Partnerschaften zwischen EWE, WEH und Baskets erweisen sich aus allen Perspektiven als fruchtbar und erfolgreich für alle Beteiligten. Beide, WEH und Baskets, haben in den letzten Jahren mit den Arenen einen enormen Qualitäts- und Professionalisierungsschub vollzogen und sind insgesamt gut aufgestellt. Nahezu unabhängig vom Interesse an Basketball gelten die EWE Baskets in der regionalen Bevölkerung als wichtiger Faktor für Attraktivität und Image der Region. Die Befragten bescheinigen den EWE Baskets eine enorm hohe Professionalität - nicht nur sportlich und wirtschaftlich, sondern auch in den Bereichen Marketing und PR. Sie heben konsequente und zeitgemäße Nutzung aller Medienkanäle hervor, insbesondere auch Online und Social Media.

Zudem kommen innovative, begleitende Events wie die Basketball-Performance auf dem Oldenburger Schlossplatz anlässlich des Beko BBL TOP FOUR 2015 gut an. Für solche Formate, die die EWE Baskets an die Stadt Oldenburg anbinden, sehen Experten noch mehr Potenzial.

Auch wenn das Besucherpotenzial sich vor allem aus Oldenburg sowie Ostfriesland, Wilhelmshaven und der Wesermarsch rekrutiert, zeigt sich: Oldenburg spielt zunehmend in einer Liga mit Bremen. So hat etwa der Landkreis Oldenburg sowie der sogenannte „Bremer Speckgürtel“ mit Delmenhorst, Stuhr und Syke in den letzten zwölf Monaten ein genau so großer Bevölkerungsanteil die Oldenburger wie die Bremer Hallen besucht. Hier sehen die Marktforscher großes Potenzial der EWE Baskets für Vermarktung und Akquise. Gleiches gilt für die Hansestadt Bremen.

Stark am Basketball-Interessierte in der Region haben die EWE Baskets bereits weitgehend erreicht, so die Studie. Zukünftig muss es also darum gehen, noch breitere Bevölkerungsschichten zu erreichen. Das sei am stärksten in Oldenburg und im Umkreis von bis zu 40 Kilometern möglich – und nicht zuletzt bei Besuchern anderer Veranstaltungen der Weser Ems Hallen. Aktivierbares Potenzial liege aber im Umkreis von bis zu 80 Kilometern.