85:70! Beeindruckendes ProB-Team siegt in Karlsruhe

vom .

Mit einer beeindruckenden Teamleistung hat die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB am Samstagabend das Aus in den Playoffs abgewendet. Die Oldenburger siegten 85:70 bei der BG Karlsruhe und haben nun am Dienstag (20.30 Uhr) in der Haarenuferhalle die Chance, die Serie für sich zu entscheiden.

„Wir fahren nach Karlsruhe und glauben daran, dass wir die Serie wieder nach Oldenburg holen können“, hatte Headcoach Artur Gacaev vor der Partie gesagt und seine Mannschaft ließ den Worten des eigenen Trainers Taten folgen. Über weite Strecken der Begegnung kontrollierten die Oldenburger das Geschehen auf dem Parkett. Nach der Halbzet war der Erfolg der Baskets Akademie zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Entscheidender Faktor für den Erfolg war vor allem die Treffsicherheit aus der Distanz. Insgesamt 13 Versuche verwandelten die Oldenburger von der Dreierlinie, erreichten eine Quote von 56 Prozent. Zudem spielten die Gäste kontrollierter, erlaubten sich nur 15 Ballverluste gegenüber 18 auf Karlsruher Seite. So fiel auch die Unterlegenheit im Rebounding letztlich nicht ins Gewicht. Lucien Schmikale zeigte eine starke Vorstellung, traf acht von 15 Würfen und erzielte 22 Punkte, Philip Zwiener erreichte 17 Zähler.

Nur im ersten Viertel, in dem beide Mannschaften einige Minuten benötigten ins Spiel zu finden, verlief die Begegnung zunächst ausgeglichen. Dreier durch Lucien Schmikale, Robert Drijencic und Philip Zwiener sorgten dann für die erste deutliche Führung (17:10). Die Gastgeber aber kämpften sich heran und gingen durch Ricky Easterling kurzzeitig in Führung (21:20).

Zwei Dreier von Philip Zwiener und fünf Zähler in Serie durch Lucien Schmikale trieben dann aber einen 13:3-Lauf der Oldenburger an, der die Richtung für den Rest der Begegnung vorgab (33:24). Die Gäste bestimmten gegen nun nervös agierende Gastgeber den Rhythmus der Partie und bauten den Vorsprung aus. Als Jacob Hollatz nach einem Ballgewinn traf, war der Abstand auf 13 Zähler angestiegen. Lucien Schmikale verwandelt einen Dreier zum Ende der ersten Halbzeit zum 49:36.

Bis auf 17 Zähler wuchs der Vorsprung Mitte des dritten Viertels nach einem Treffer von Philip Zwiener. Im letzten Abschnitt kamen die Gastgeber noch einmal auf acht Zähler heran, die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB aber behielt die Nerven und siegte am Ende deutlich.

Bild: Ulf Duda/fotoduda.de