NBBL-Team will zweiten Platz sichern

vom .

Das NBBL-Team der Baskets Akademie Weser-Ems feiert am Sonntag (15 Uhr) den Abschluss einer erfolgreichen Hauptrunde. Mit einem Heimsieg gegen die Eisbären Bremerhaven würden die Oldenburger den zweiten Platz und damit das Heimrecht in den Playoffs sichern.

Ohne großen Druck kann die Baskets Akademie in das letzte Heimspiel der Hauptrunde gehen. Die Teilnahme an den Playoffs steht bereits längere Zeit fest, am letzten Spieltag geht es für die Mannschaft von Headcoach Artur Gacaev nur darum, die optimale Ausgangsposition zu erreichen. Die Oldenburger liegen hinter ALBA BERLIN punktgleich mit den Junior Löwen Braunschweig auf dem zweiten Platz. Dank des gewonnenen direkten Vergleichs würde ein Erfolg am Sonntag den zweiten Rang sichern. Dieser bedeutet in der ersten Playoff-Runde, in der die Oldenburger auf den Dritten der Division Nordwest treffen, das Heimrecht in einer möglichen entscheidenden dritten Partie.

Gegen die Eisbären können die Oldenburger dabei wieder auf ein Trio vertrauen, das auch in der ProB bereits für Furore sorgt. Piet Niehus, Jacob Hollatz und Anton Perepeliukov waren im Saisonverlauf für kaum einen Gegner zu stoppen. Mit Axel Rouiller ist nun noch ein Guard hinzugekommen, der dem Team zusätzliche Athletik gibt. Der Schweizer erzielte in den ersten beiden Einsätzen acht Punkte und acht Rebounds im Schnitt.

Für die Gäste aus Bremerhaven geht es in Oldenburg nur noch darum, sich mit einem Erfolgserlebnis Selbstvertrauen für die Playdowns zu holen. Neben den drei Leistungsträgern Bo Meister, Juro Masic und Jonas Buss-Witteler reichte die Tiefe im Kader nicht, um mehr als drei Siege in dieser Spielzeit einzufahren.

Bild: Uwe Schucht