NBBL-Team hält Kurs auf zweiten Platz

vom .

Das NBBL-Team der Baskets Akademie Weser-Ems hat wieder in die Erfolgsspur gefunden. Mit dem 82:61-Erfolg über die Piraten Hamburg bleiben die Oldenburger auf Kurs in Richtung des zweiten Platzes nach der Hauptrunde.

Eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat der Baskets Akademie Weser-Ems einen wichtigen Heimsieg in der Nachwuchs Basketball Bundesliga beschert. Mit dem deutlichen Erfolg über den direkten Konkurrenten aus Hamburg festigten die Gastgeber den zweiten Platz. Am letzten Spieltag können die Oldenburger sich diesen nun mit einem Heimerfolg über die Eisbären Bremerhaven endgültig sichern.

Gegen die Piraten fanden die Oldenburger nicht von Beginn an ins Spiel. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste beim Stand von 41:41 noch vom wichtigen Auswärtssieg träumen. In der zweiten Halbzeit legte die Baskets Akademie Weser-Ems dann aber vor allem in der Verteidigung deutlich zu. Nur noch 21 Punkte erlaubten die Oldenburger den Piraten in der zweiten Spielhälfte.

Die Baskets Akademie erzwang insgesamt 28 Ballverluste und sicherte sich im Spielverlauf 23 Rebounds. So erhielt das Oldenburger NBBL-Team insgesamt 25 Wurfversuche mehr – der entscheidende Unterschied bei ähnlichen Wurfquoten.

Topscorer der Gastgeber wurde Piet Niehus mit 19 Punkten, überragender Akteur auf dem Parkett war allerdings Jacob Hollatz, der mit 15 Punkte, acht Rebounds, sieben Assists und acht Steals beinahe in vier Kategorien zweistellig gewesen wäre.

Bild: Ulf Duda