Starkes letztes Viertel festigt Playoff-Kurs

vom .

Die Baskets Akademie Weser-Ems hat in der NBBL einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffs gemacht. Bei den AB Baskets verteidigten die Oldenburger am Samstag mit dem 82:67-Erfolg die Tabellenführung.

Vor dem Start in die Rückrunde war den Verantwortlichen der Baskets Akademie Weser-Ems klar, dass die Auswärtspartie bei den AB Baskets und das Heimspiel gegen die Piraten Hamburg (19. Februar) entscheidende Bedeutung im Kampf um die Playoffs haben würden. Mit dem 82:67-Erfolg bei den AB Baskets haben die Oldenburger nun einen wichtigen Schritt geschafft. Das Team von Artur Gacaev führt bei vier verbleibenden Partien die Tabelle der Division Nordost mit 16:4 Punkten an. Die AB Baskets liegen bereits sechs Zähler zurück, zudem hat die Baskets Akademie den direkten Vergleich gewonnen, die Oldenburger sind den Playoffs also ganz nah.

Den Erfolg in Berlin verdankt das Team von Artur Gacaev einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. In den ersten 20 Minuten hatten die Oldenburger noch nicht zu ihrer Energie gefunden, fanden wie die Gastgeber noch keinen Rhythmus in der Offensive. „Wir waren zu Beginn etwas passiv, waren vielleicht gedanklich noch bei der Anreise und haben unser Spiel noch nicht durchgesetzt“, äußerte sich der Oldenburger Headcoach nach dem Spiel. Zur Halbzeit lag die Baskets Akademie so nur knapp vorne (33:32).

Nach dem Seitenwechsel sollten die Gäste dann aber deutlich stärker werden. Die Oldenburger bewegten den Ball gut und trafen gegen die Zonenverteidigung der AB Baskets auch ihre Distanzwürfe. Besonders das letzte Viertel ging deutlich an die Baskets Akademie (30:19), die auch an der Freiwurflinie souverän blieb. Besonders Piet Niehus, der mit 30 Punkten Topscorer wurde, zeigte sich mit 14 von 16 verwandelten Freiwürfen treffsicher. "In der zweiten Halbzeit haben wir uns den Erfolg verdient, haben in der Offensive deutlich besser gespielt und unsere Würfe getroffen", fasste Headcoach Artur Gacaev die Leistungssteigerung zusammen.

Bild: Uwe Schucht