Basketball Champions League 2016/2017

  Europäischer Spitzenbasketball erwartet die Fans der EWE Baskets Oldenburg auch in der Spielzeit 2016/2017. In der neu geschaffenen Basketball Champions League treffen die Oldenburger auf Spitzenteams der europäischen Top-Ligen. Damit können sich die Fans der EWE Baskets auch in der kommenden Saison auf internationale Duelle auf höchstem Niveau freuen.

Oldenburg geht als einer von drei deutschen Clubs ins Rennen um den Titel in der Champions League. Neben den EWE Baskets sind dies die Fraport Skyliners und die MHP RIESEN Ludwigsburg. Insgeamt bestreiten 40 Clubs die Regular Season der Champions League, die in fünf Gruppen gespielt wird. In jeder Gruppe befinden sich acht Clubs, von denen die jeweils vier besten Teams und die vier besten Fünftplatzierten in die Playoffs einziehen.Die Gruppenersten sowie die drei besten Zweiten ziehen direkt in die zweite Playoff-Runde ein. Die übrigen 16 Clubs, die die Gruppenphase überstanden haben, müssen sich in der ersten Playoff-Runde für die zweite Runde der K.o.-Phase qualifizieren, wo dann 16 Clubs um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen.

„Nach unserem erfolgreichen Auftritt auf internationaler Bühne in der vergangenen Saison, freuen wir uns, diesen Weg weiterzugehen. Unser gezielt verstärktes Team hat die Qualität, sich dieser Herausforderung zu stellen und unsere Fans mit Spitzen-Basketball nicht nur auf nationaler Ebene zu begeistern“, so Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets über die Teilnahme an der Champions League.

Mit dem französischen Meister Asvel Lyon-Villeurbanne, Rosa Radom (Polen), Neptunas Klaipeda (Litauen), Muratbey Usak Sportif (Türkei),PAOK Thessaloniki (Griechenland), Openjobmetis Varese (Italien) und BK Ventspils warten anspruchsvolle Gegner auf die EWE Baskets, deren Ziel gleichwohl die zweite Runde ist, wie Headcoach Mladen Drijencic bestätigt: "Unsere Gegner in der Basketball Champions League sind sehr reizvoll. PAOK kennen wir aus dem letzten Jahr, Asvel ist französischer Meister. Die anderen Teams gehören zu den stärksten Mannschaften ihres Landes. Wir freuen uns auch darüber, dass die Reisen für uns größtenteils kurz bleiben werden. Insgesamt ist die Gruppe sicher herausfordernd, trotzdem rechnen wir uns durchaus Chancen auf das Achtelfinale aus.“

Für ihre Fans bieten die EWE Baskets auch in diesem Jahr wieder attraktive Ticketpreise an. Kein Ticket für die Begegnungen in der Basketball Champions League kostet mehr als 25 Euro, die Besucher sparen gegenüber den Spielen in der easyCredit BBL deutlich.

Wollen unsere Fans ihren Sparvorteil erhöhen, bietet sich die Buchung der sieben Heimspiele im Paket an. Dieses Paket bietet einen Rabatt von ca. 15 Prozent gegenüber den Einzelkarten. Unsere Dauerkarteninhaber erhalten noch ein zusätzliches Angebot. Bereits bei der Buchung von drei oder mehr Partien kommen unsere treuesten Fans in den Genuss des vollen Rabatts, der zudem noch einmal deutlich höher ausfällt. Erhältlich sind die Tickets online und an allen Vorverkaufsstellen.


  • ewe
  • lzo
  • oeffentliche
  • cewe