Spielplan
Tabelle
Kader
EWE Arena App

Vorbericht

Pinar Karsiyaka - EWE Baskets Oldenburg

Die stärksten Offensivteams im Duell

08.01.2018

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Im Spitzenspiel der Gruppe A duellieren sich am Dienstag (18 Uhr) die stärksten Offensivteams der Basketball Champions League. Mit einem Erfolg bei Pinar Karsiyaka könnten die EWE Baskets Oldenburg einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Playoffs machen.

Ausgangssituation:

Gut 12 Stunden nach ihrem Erfolg über die WALTER Tigers Tübingen machten die EWE Baskets sich am Montag bereits auf den Weg in Richtung Izmir, wo am Dienstag das Spitzenspiel der Gruppe A in der Basketball Champions League wartet. Begleitet wird der Club dabei von positiven Erinnerungen an die türkische Gastfreundschaft beim Final Four der Eurochallenge 2013.

Am Dienstag wünschen sich die Oldenburger im Duell mit Pinar Karsiyaka allerdings einen anderen Ausgang als im damaligen Halbfinale, das mit 66:62 an die Gastgeber ging. Deutlich erfolgreicher verlief hingegen das Hinspiel, das die EWE Baskets mit 96:82 für sich entschieden. Ein weiteres Offensivfeuerwerk können die Fans dabei durchaus erwarten, treffen doch die besten Offensivteams des Wettbewerbs aufeinander. Während die Mannschaft von Headcoach Mladen Drijencic 88,8 Zähler im Schnitt erzielt, legt Karsiyaka 85,3 Punkte auf. Dabei weisen die Gastgeber die beste Trefferquote aus dem Feld aus (52 Prozent), während kein Team aus der Distanz besser trifft als Oldenburg (44 Prozent).

Fehlen wird im Kader der Gäste weiterhin Maxime De Zeeuw, der mit einer Entzündung im Fuß noch nicht wieder einsatzfähig ist. Daher wird es für das Team wichtig sein, dass Armani Moore seinen starken Eindruck aus seiner ersten Partie (11 Punkte, 11 Rebounds) am Dienstag bestätigt. Zudem könnte Moore auch in der Verteidigung gegen D.J.Kennedy einen wichtigen Beitrag leisten. Überhaupt wird die Defensive ein ganz entscheidender Faktor werden. Können die EWE Baskets an die bessere Verteidigung der letzten Wochen, den Gegnern wurden nur 73,1 Punkte im Schnitt erlaubt, anknüpfen, ist ein Erfolg in der Türkei möglich.

Der Gegner:

Bereits im Hinspiel war zu erleben, dass Pinar Karsiyaka über einen der individuell stärksten Kader der BCL verfügt, der vor allem in der Offensive enormes Potenzial besitzt. D.J. Kennedy ist aktuell mit 20,7 Punkten nicht nur der zweitbeste Scorer der BCL, sondern mit 9,9 Rebounds zudem der beste Rebounder. Sein Teamkollege Jarrod Jones ist mit 21,7 Zählern im Schnitt der beste Punktelieferant im Wettbewerb. Mit Dominic Waters (15,1 Punkte, 6,9 Assists) und Scott Wood (10,3 Punkte) stehen zudem zwei starke Guards lange auf dem Parkett. 

Zwei Nachverpflichtungen sollten den Kader der Türken in den letzten Wochen noch verstärken. Während der ehemalige Berliner Marko Banic sich allerdings bereits ins Team einfügt, wird es auf dem Parkett nicht zum Wiedersehen mit Bryon Allen kommen. Allen zog sich in der vergangenen Woche einen Fußbruch zu und wird den Gastgebern längere Zeit fehlen.

Doch auch ohne Allen sollte der Weg der Türken in die Playoffs der Basketball Champions League führen, weist Karsiyaka wie die EWE Baskets doch eine Bilanz von sechs Siegen und nur drei Niederlagen auf.



Tabelle

PL TEAM S N PKT
1AS Monaco11022
2EWE Baskets Oldenburg7418
3Pinar Karsiyaka7418
4UCAM Murcia7418

Nächstes Heimspiel

20.01.2018, 20:30 Uhr
EWE Baskets Oldenburg vs. Basketball Löwen Braunschweig

Stimmen zum Spiel

Stimme zum Spiel: Mladen Drijencic (Headcoach): „Wir müssen mit Leib und Seele Basketball spielen, wenn wir in der Türkei siegen wollen. Entscheidend wird für unser Team sein, dass wir es schaffen Jarrod Jones und D.J. Kennedy zu kontrollieren.“

Players to watch

Muss sich gegen den athletischen Jones in der Defensive beweisen und den EWE Baskets wichtige Punkte am Brett geben.
Gegen die offensivstarken Gastgeber muss Karsten Tadda seine Teamkollegen in der Defensive mitreißen.
Überzeugte in seinem ersten Spiel, wird auch in der Türkei auf den Positionen 3 und 4 und im Duell mit D.J. Kennedy gefordert sein