Spielplan
Tabelle
Kader
EWE Arena App

Vorbericht

EWE Baskets Oldenburg - Basketball Löwen Braunschweig

EWE Baskets wollen im Niedersachsen-Duell Stärke zeigen

19.01.2018

Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Boxscore

NR Spieler ESZ PKT 2PM 2PA 3PM 3PA FTM FTA DR OR AS ST TO BS PF

Die EWE Baskets Oldenburg wollen am Samstag (20.30 Uhr) die gute Serie in der easyCredit BBL bestätigen. Gegen die Basketball Löwen Braunschweig gilt es zudem, die Verhältnisse in Niedersachsen nach der Hinspiel-Niederlage zurechtzurücken. 

Ausgangssituation:

Mit dem Erreichen des ersten Zwischenziels kehrten die EWE Baskets Oldenburg aus Spanien zurück. Die Teilnahme an den Playoffs in der Basketball Champions League ist den Oldenburgern nicht mehr zu nehmen. In der easyCredit BBL hingegen scheint der Kampf um die begehrten Plätze enger als in den Jahren zuvor. Den zehnten und vierten Platz trennen nur drei Siege.

Die Mannschaft will den Blick in der Tabelle aber nach oben richten und darf dabei mit großer Wahrscheinlichkeit mit der Rückkehr von Rasid Mahalbasic rechnen, während ein Einsatz von Maxime De Zeeuw noch ungewiss ist. Gegen Murcia hatten die EWE Baskets ihren österreichischen Center schmerzlich vermisst, der gegen Allstar Scott Eatherton besonders gefordert sein wird.

Insgesamt dürfen die EWE Baskets aber weiter positiv in die nächsten Wochen blicken. Vier Siege aus den letzten fünf Bundesliga-Partien gelangen der Mannschaft, Niederlagen mussten die Oldenburger im letzten Monat nur hinnehmen, wenn gleich mehrere Leistungsträger ausfielen.

Der Gegner:

Bei den Basketball Löwen Braunschweig dürfte die Zufriedenheit mit dem Saisonverlauf bisher sehr hoch sein. Headcoach Frank Menz stabilisierte seine Mannschaft im Gegensatz zur Vorsaison. Auch wenn mit zwei Siegen aus den letzten sieben Partien der Trend etwas nach unten zeigt, liegen die Gäste mit 14:22 Punkten und drei Siegen Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz über den Erwartungen.

Allstar Scott Eatherton ist dabei ohne Zweifel der wichtigste Leistungsträger der Mannschaft. Der aus Göttingen gekommene Center legt 18,3 Punkte im Schnitt auf, sichert sich neun Rebounds und schließt mit 65,8 Prozent effektiv aus Nah- und Mitteldistanz ab. Zudem zeigt sich Eatherton mit über 30 Prozent Wurfquote auch aus der Distanz verbessert und ist der effektivste Spieler der BBL. Neben Eatherton produziert vor allem DeAndre Lansdowne in der Offensive, erzielt 13,3 Punkte im Schnitt.



Tabelle

PL TEAM PKT
4medi bayreuth30:12
5Telekom Baskets Bonn26:18
6EWE Baskets Oldenburg26:18
7ratiopharm ulm24:18
8FRAPORT SKYLINERS24:18

Nächstes Heimspiel

07.03.2018, 20:00 Uhr
EWE Baskets Oldenburg vs. MHP Riesen Ludwigsburg

Stimmen zum Spiel

Stimme zum Spiel: Mladen Drijencic (Headcoach): „Das Spiel der Gäste dreht sich natürlich um den Allstar Scott Eatherton, der zu den stärksten Centern der Liga gehört. Natürlich müssen wir ihn und Lansdowne kontrollieren, aber auch in anderen Bereichen gut arbeiten. Wir müssen in der Defensive die Aggressivität und Laufbereitschaft der Braunschweiger kontrollieren und fünf gegen fünf gut verteidigen. In der Offensive heißt gegen die aggressive Verteidigung den Rhythmus zu behalten und natürlich wollen wir besser als am Dienstag treffen.“

Players to watch

Muss gegen Lansdowne körperlich agieren, um den Braunschweiger nicht in den Rhythmus kommen zu lassen, soll zudem aggressiv in der Offensive agieren.
Das Duell des Spiels wartet auf der Center-Position. Mahalbasic muss seine körperliche Überlegenheit im Post einbringen, Eatherton defensiv beschäftigen und aufmerksam beim Rebound agieren.
Wenn die Oldenburger Mahalbasic Platz in der Offensive verschaffen wollen, müssen die Distanzwürfe fallen. Hier ist Philipp Schwethelm gefordert.